- Greyhounds -

Die schnellsten Hunde der Welt haben ein trauriges Schicksal

 

Molly (12) und Moritz (6) in den Steirischen Bergen

Greyhounds werden in vielen Ländern der Welt (Irland, England, Australien, Amerika, Argentinien ...) als Rennmaschinen für die Wettindustrie gezüchtet um viel Geld, Ruhm und Erfolg für Ihre Eigentümer zu erzielen.

Sie werden ausgebeutet, misshandelt und zu Tode gequält, oft erreichen sie nicht einmal ein Alter von 5 Jahren.

Vor Jahrhunderten war der Grey nur dem Adel vorbehalten, heute ist er ein Wegwerfprodukt der Rennindustrie geworden.

Diese Windhunde haben es genauso

verdient geliebt zu werden!

Auf dieser Homepage werden jene glücklichen Greys vorgestellt, die in Österreich leben und nun ein wunderschönes Leben als Familienmitglied genießen dürfen.

Weiters erfahren Sie welche Aktivitäten in Österreich stattfinden, regelmäßig machen wir Windhundspaziergänge in Wien und Graz.


Hier ein Film über die grauenhaften Machenschaften der Irischen Rennindustrie!!!!

Der Sender RTE aus Irland hat diese Doku 2019 veröffentlicht, die Resonanz war gewaltig und immer mehr Menschen wachen auf und kämpfen für das Ende der Rennindstrie!!!!

Leider funktioniert das Video nicht immer - der Titel "Greyhound racing - where every greyhound loses" oder https://www.youtube.com/watch?v=5yQjgDriiXo&t=21s kann auch direkt in den Browser bzw. bei YouTube eingegeben werden!